Seite wählen

Dominic Zwerenz

Der Mann mit Gold in der Kehle 

Dominic ist mit Geburtsjahr 1983 das jüngste Mitglied der Rhythmics-Truppe. Auch er begann sehr früh damit, seine Caller-Karriere nach vorn zu treiben. Zunächst erst in Baden-Würtemberg bekannt, weitet er mehr und mehr seine Fan-Gemeinde in der gesamten Bundesrepublik aus. Dominic passt  mit seiner stets fröhlichen Art einfach perfekt in das Rhythmic-Team; auch deshalb, da er spontan jeder erdenklich verrückten Idee spontan beiwohnt (Bild: Halloween-Dance 2019 als spontaner Ersatz für eine Caller-Kollegin). 

Musik liegt Dominic schon immer im Blut, da wohl sein Vater als auch seine Großeltern viel Musikalität vererbten. Seit dem 8. Lebensjahr spielt er Keyboard und Orgel. Mit 15 kam der E-Bass hinzu und wurde Mitglied einer Band. 

Mainstream lernte er 1996 bei den Heilbronn Homesteaders. Schon bevor Dominic richtig  tanzen gelernt hatte, war ihm klar, dass er Caller werden wollte. Bereits 1993 erzählte er  Wolfgang „Wuffi“ Daiss auf einer Demo in Heilbronn beim Neckarfest von seinen Plänen. Sein Entschluss war sieben Jahre später noch immer besiegelt: obwohl er mit 17 noch keinen Führerschein hatte, callte er bereits regelmäßig bei den Heilbronn Homesteaders die stets bereit waren, seine Hin- und Rückfahrt sicherzustellen. 

Seit dieser Zeit war und ist er bei vielen Clubs regelmäßig ein- und ausgegangen, so auch bei den Snowballs in Oberderdingen,    den „The Diggers“ in Pforzheim  die Soellingen Swingers in Raststatt, die Kätchen Swingers in Heilbronn, den Very Hot Square Dancern in Oberndorf oder den Albdreamdancers in Albstadt.

Nach vielen erfolgreichen Special-Dances und Clubabenden, fasste Dominic die beherzte und folgenschwere Entscheidung eine berufliche Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker zu machen. Dies forderte jedoch, alle Clubs zu kündigen die er zu dem Zeitpunkt callte, mit der einzigen Ausnahme der Rolling Points in Balingen. Zum Glück kam er 2015 wieder zurück zu seiner  Leidenschaft: dem Callen und der Musik

Dominics Stimme beeindruckt vor allem durch einen klaren und sanften Country Sound, weich aber kraftvoll zugleich. In der richtigen Stimmung kann er an so manchem Abend für den „Magic Moment“ mit der ein oder anderen Gänsehaut sorgen. Selbst schwierigste Töne meistert er mit Leichtigkeit. Seine Liebe zu Country und Pop Musik, kombiniert mit seiner Vocal Range machen ihn daher zu einem wichtigen Teil des produzierenden Teams.